zurück zum Archiv

 

 

Jazz'n'Art 22

 

Freitag, 19. Januar 2007:

 

Hornstrom

trifft

Ilka Helmig und Gilbert Flöck

im Zuge der "passagen 07"

"Möbel wollt ihr ewig leben ?"

 

 

Hornstrom besteht seit Frühjahr 2006 und wurde auf Initiative

der beiden Kölner Posaunisten Tobias Wember und Klaus

Heidenreich gegründet.

Im Vordergrund steht die Idee, zwei Posaunen, Bass und

Schlagzeug ohne Harmonieinstrument zu einer homogenen

Einheit zu verbinden. Stilistisch bewegt sich Hornstrom

zwischen modernem jazz und rock. Dabei stehen Spielfreude und

Spielwitz gepaart mit ausgereiftem musikalischem Ausdruck im

Vordergrund. Komplexe Rhythmen und Formen treffen auf

starke Melodien. Dadurch entsteht ein ganz eigener Klang,

welcher nicht nur das Jazzpublikum zu begeistern weiß.

Hornstrom spielt hauptsächlich Kompositionen und

Arrangements von Tobias Wember.

 

 

Hornstrom trägt ausschließlich Hornstrom Bademoden.

 

Besetzung: 
Tobias Wember (trb) Klaus Heidenreich (trb) 
Markus Braun (b) 
Silvio Morger (dr)

 

Kontakt:

info@hornstrom.de

www.hornstrom.de                                           Hörprobe

  

„Möbel wollt ihr ewig leben?“

Wir räumen auf: Echte Ladenhüter des zweiten Möbelmarktes werden zu stilisierten liebevollen Lebensszenarien dekoriert, um dann zerschlagen, zusammengefegt und erneut aufgebaut zu werden.

Gemäß dem Lauf aller Dinge beschleunigen die Künstler Ilka Helmig und Gilbert Flöck in ihrer Performance den Prozess des Vergänglichen, um immer wieder Raum für Neues zu schaffen.

Es wird eingeladen zum Schlagabtausch im Ausstellungsraum des Kunstwerk. Ungeliebtes Mobiliar kann gerne mitgebracht werden.